News

Securmax Servo DSS/SG/NF: Die freischaltende Sicherheitskupplung

Ausführung mit Konusspannbuchse ermöglicht kraftschlüssige Wellenanbindung


13.07.2017

Die freischaltenden Sicherheitskupplungen DSS/SG/NF besitzen eine degressive Tellerfederanordnung  für einen unmittelbaren Drehmomentabfall. Es erfolgt ein sofortiges, restmomentfreies Trennen von An- und Abtrieb im Überlastfall. Dabei kann die gespeicherte Rotationsenergie frei auslaufen, die freischaltende Sicherheitskupplung bleibt ausgerastet. Die Drehmomentübertragung setzt ein, wenn die Kupplung  per Hand oder mittels Vorrichtung manuell wieder eingerastet wird. Die freischaltenden Sicherheitskupplungen DSS/SG/NF eignen sich besonders für  Anwendungen mit hohen Drehzahlen und in Applikationen mit großen Massenträgheitsmomenten. Das Programm der spielfreien Drehmomentbegrenzer steht für einstellbare Drehmomentbereiche bis 1.200 Nm zur Verfügung. Als Ausführung mit reibschlüssiger Konusspannbuchse gewährleistet das freischaltende Überlastsystem eine kraftschlüssige Wellenanbindung.

>mehr zur freischaltenden Sicherheitskupplung


Kupplungsleitfaden: Neue 2017er Auflage

5. Auflage mit noch mehr nützlichen Informationen


10.07.2017

Unbestritten steht der Anwender bei der Auslegung eines Antriebsstranges und der Wahl der passenden und abgestimmten Einzelkomponenten, wie  spielfreie Wellenkupplungen, vor einer nicht immer leichten Aufgabe. Nicht jede Anwendung gleicht der anderen und viele Faktoren können einen mehr oder weniger großen Einfluss auf das Verhalten des Gesamtsystems ausüben. Bereits im Jahr 2012 hat Orbit Antriebstechnik einen Leitfaden verfasst mit ausführlichen Erläuterungen zu den technischen Eigenschaften der verschiedenen Kupplungssystemen und Empfehlungen zu potentiellen Einsatzgebieten. 
Nun hat Orbit Antriebstechnik aktuell eine neue 5. Auflage seines Kupplungsleitfadens mit erweiterten Kupplungsgrößen und Leistungsbereichen, technischen Leistungsdaten sowie einer abschließenden branchenorientierten Kupplungsempfehlung herausgebracht. Dieser gibt dem technischen Anwender hilfreiche Tipps und zeigt Wege zur Auswahl einer auf die Applikation abgestimmten Wellenkupplung. Der Leitfaden steht Ihnen aktuell zum Download bereit oder kann auf postalischem Weg angefordert werden. Nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular.

>Download Kupplungsleitfaden

>Anfordern über das Kontaktformular


Fit für den Unterdruck!

Wellenkupplungen für Vakuumanwendungen

05.07.2017

Wellenkupplungen für die Vakuumtechnik müssen entsprechend des Vakuumniveaus spezielle Anforderungen hinsichtlich der Materialauswahl erfüllen.
Orbit Antriebstechnik bietet ein auf diese Anforderungen zugeschnittenes Programm.
Stehen hohe Drehsteifigkeitswerte im Vordergrund, lösen Edelstahl-Balgkupplungen der Serie >Belflex Thermbago oder Edelstahl-Lamellenkupplungen der Serie >Diskflex antriebstechnische Aufgabenstellungen im Vakuumbereich.
Hohe radiale Verlagerungsmöglichkeiten bieten die >Oldham-Kupplungen. Für Vakuumanwendungen sind diese mit Edelstahlnaben und Kreuzscheiben aus PEEK ausgestattet.
Starre Kupplungen >Torqmax aus unterschiedlichen Edelstahlgüten sind prädestiniert für Anwendungen mit fluchtenden Wellen und hohen Drehmomentansprüchen.

Erfahren Sie mehr zu unserem Kupplungsprogramm und zu weiteren antriebstechnischen Komponenten für die Vakuumtechnik:

>Antriebskomponenten für die Vakuumtechnik


Von klein auf groß?

Starre Kupplungen zur Verbindung unterschiedlicher Wellendurchmesser online konfigurieren


19.06.2017

Starre Kupplungen oder Schalenkupplungen können keine unterschiedlichen Wellendurchmesser verbinden? Weit gefehlt - Für die Torqmax step bore kein Problem!

Die Torqmax step bore der Baureihe GMC und ZMC bietet eine freie Variation von unterschiedlichen Bohrungsdurchmessern und ermöglicht hierdurch die spielfreie Verbindung von Wellen mit unterschiedlichen Durchmessern.
D.h. bei jeder Kupplungsgröße steht Ihnen bei diesen starren Kupplungen ein umfassender Bereich an Bohrungsdurchmessern zur Verfügung. In diesem können Sie passend Ihrer zu verbindenden Wellen die abgestimmte, mit abgestuften Bohrungen ausgestattete Starre Kupplung wählen.

Nutzen Sie hierfür doch einfach unser neues Tool in unserem Orbit Web-Shop – den Torqmax Konfigurator.
Beginnend mit dem Außendurchmesser der Kupplung, folgend der gewünschte  Durchmesser der Antriebswelle und anschließend selbiges für die Abtriebswelle – all dies lässt sich hier bequem per drop-down-Feld auswählen. Die technischen Daten der gewählten Kupplung sind ebenfalls sofort ersichtlich. Mit einem weiteren Klick liegt Ihre konfigurierte Starre Kupplung Torqmax quasi für Sie schon im Warenkorb bereit. 

> zum Torqmax Konfigurator GMC

> zum Torqmax Konfigurator ZMC (Kompaktausführung)

> zur Kategorie Torqmax


Manchmal helfen nur Kurze!

Platzsparende Ausgleichskupplungen für beengte Einbauräume


01.06.2017

Für Anwendungen mit nur sehr begrenzten Einbauräumen bietet Orbit Antriebstechnik besonders kompakte Ausgleichskupplungen an. Mit einer sogenannten Z-Variante umfasst das Programm kurzbauende Varianten zu der jeweiligen Standardbaureihe im Bereich einteiliger oder steckbarer Kupplungen.
Mit der Baureihe ZOC und ZOS stehen dem Anwender Oldham-Kupplungen in Klemmnaben- oder Stellschraubenausführung für axial knappe Einbauverhältnisse zur Verfügung. Diese zeichnen sich durch ihre hohe radiale Verlagerungskapazität aus. Die Kreuzschieberkupplungen sind in einem Nenndrehmomentbereich von 0,2 bis 65 Nm erhältlich.
Stehen in Anwendungen hohe Winkelverlagerungen im Vordergrund, bietet die Kompaktvariante ZCC der Gelenkkupplung Crossflex die Lösung. Diese ist in der Lage, angulare Verlagerungen bis zu 3° zu kompensieren.
Abgerundet wird das Programm mit den Miniaturlamellenkupplungen ZDC aus der Reihe Diskflex. Diese sind als leichte Aluminiumserie oder komplett aus Edelstahl lieferbar.

> zur Kompaktversion der Oldham-Kupplung ZOC u. ZOS

> zur Kompaktversion der Elastomerkupplung Jawflex ZJC u. ZJS

> zur Kompaktversion der Lamellenkupplung Diskflex ZDC

> zur Kompaktversion der Gelenkkupplung ZCC


Klein aber oho!

Starre Kupplungen Torqmax für kleinste Wellendurchmesser ab 3 mm


08.05.2017

In der Medizin- und Labortechnik, in der Feinmechanik oder in Mikrodosierpumpen - überall hier sind Wellen kleinsten Durchmessers zu verbinden. Starre Kupplungen Torqmax mit Bohrungsdurchmessern von 3 bis 5 mm sind hier die Lösung. Die Torqmax für Mikro- und Miniaturanwendungen ist in den Materialien Aluminium, Stahl brüniert oder Edelstahl erhältlich.

> erfahren Sie mehr zu den Torqmax für Miniaturanwendungen